13 1/2 Leben Kap't Blaubars by Walther Moers

By Walther Moers

Publication through Moers, Walther

Show description

Read or Download 13 1/2 Leben Kap't Blaubars PDF

Similar foreign language fiction books

Langoliers. Roman.

Reisen in einen Kosmos r? tselhafter Albtr? ume„Langoliers“: Seltsame Dinge ereignen sich an Bord eines Flugzeugs. „Das heimliche Fenster“ wurde mit Johnny Depp verfilmt: Ein Schriftsteller bekommt merkw? rdigen Besuch.

Additional info for 13 1/2 Leben Kap't Blaubars

Example text

Sagte die eine. « rief die andere. Ich spähte in alle Himmelsrichtungen. Es war nichts zu sehen. « erklang wieder die eine Stimme. « sagte die andere. Ich stellte mich auf die Zehenspitzen. Nichts, gar nichts weit und breit. Außer Wellen. »Ich hab's dir neulich schon gesagt! « Klopfte da der Wahnsinn an meine Tür? Schon mancher wackere Seemann hatte durch die Eintönigkeit der Ozeane den Verstand verloren. Ich sah nur Wellen. Kleine Wellen, mittlere Wellen und zwei ziemlich große Exemplare, die sich direkt auf mich zubewegten.

Ich konnte jedes Wort sprechen, das es gab, in jeder gewünschten Lautstärke, vorwärts und rückwärts. »Binomialkoeffizient« war noch eins von den einfachen. Ich konnte eine Rede schwingen, einen Toast ausbringen, einen Schwur schwören (und wieder brechen), einen Fluch ausstoßen, einen Monolog deklamieren, einen Vers schmieden, ein Kompliment schleimen, Stuß reden und Unverständliches lallen. Ich konnte frisch von der Leber reden, mich entrüsten, über jemanden herziehen, mir das Maul zerreißen, andere schlechtmachen, eine Tirade ablassen, referieren, eine Predigt halten und natürlich ab jetzt auch mein Seemannsgarn spinnen.

Nachdem sie sich wieder gefangen hatten, erklärten sie mir die Situation: Eine starke Strömung beunruhigte schon seit Tagen das Meer, und die Tratschwellen wußten, daß sie dieser Strömung folgen mußten. Wenn Wellen zu lange an einer Stelle bleiben, verdunsten sie. Deswegen sind sie dazu verurteilt, ruhelos die Ozeane zu durchkreuzen. « sagte ich, denn ich konnte ja jetzt sprechen. « sagte die eine Welle, und ich konnte hören, daß sie mit den Tränen kämpfte. « »Wir haben noch was für dich«, sagte die andere Welle.

Download PDF sample

Rated 4.18 of 5 – based on 25 votes